Diese Website verwendet Cookies. Mit einem Klick auf OK stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Mehr Infos
OK

Der FC Bayern München zieht als souveräner Gruppensieger ins Champions League Achtelfinale ein

Am letzten Spieltag der Champions League Gruppenphase in der Saison 2019/2020, konnte sich der FC Bayern München vor heimischem Publikum mit 3-1 gegen die Tottenham Hotspurs durchsetzen. Damit konnte sich die Mannschaft von Interimstrainer Hansi Flick auch an diesem letzten Spieltag den Sieg sichern. Somit konnten die Bayern alle sechs Gruppenspiele als Sieger für sich entscheiden. Auch das Team aus Tottenham, welches durch den neuen Trainer José Mourinho in den vergangenen Wochen wieder einen klaren Aufwind erlebte, konnte an diesem starken Erfolg nichts ändern. Die Spieler Kingsley Coman, Thomas Müller und Philippe Coutinho schossen den Sieg für die Münchner an diesem Abend heraus. Nun dürfen alle Anhänger des FC Bayern München darauf gespannt sein, welche Mannschaft im Achtelfinale wartet. Aber auch die Tottenham Hotspurs ziehen trotz der beiden Niederlagen gegen die Bayern als zweite Mannschaft aus der Gruppe in das Achtelfinale ein. Im Gegensatz zu den Leistungen in der aktuellen Fußball Bundesliga, können die Münchner in diesem Jahr in der Champions League absolut überzeugen und sich berechtigte Hoffnungen auf ein sehr gutes Abschneiden in diesem Jahr machen. 

Für Sportwetten Fans eröffnen die spannenden Spiele der UEFA Champions League ebenfalls etliche Möglichkeiten. Zusätzlich haben die Sportwetten Kunden die Möglichkeit, einen Wettbonus für ihre Tipps von einem Online Buchmacher in Anspruch zu nehmen. Auf https://sportwetten.giga.de/bonus/ besteht vollkommen kostenlos die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Bonusaktionen zu informieren. Das zusätzliche Kapital, welches die Sportwetter durch diese Angebote generieren können, kann gewinnbringend für viele Tipps auf die Spiele des FC Bayern München eingesetzt werden. 

Der Ausfall von Kingsley Coman überschattet den Sieg gegen die Tottenham Hotspurs

Der souveräne Sieg des FC Bayern München gegen die Tottenham Hotspurs wurde allerdings durch die Verletzung von Kingsley Coman überschattet. Der Schütze des ersten Tores für die Bayern musste bereits in der 24. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Der Flügelstürmer ist daraufhin durch Thomas Müller ersetzt worden. Der Ausfall des ohnehin verletzungsanfällig im französischen Nationalspielers schockte daraufhin die Zuschauer in der Münchner Allianz Arena. Verletzung sucht sich der Spieler allerdings ohne gegnerische Einwirkung zu, da er selber auf dem Rasen umknickte. 

Die Verantwortlichen des FC Bayern München äußerten sich zu der Verletzung allerdings noch am selben Abend. Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt gab bekannt, dass sich Kingsley Coman in diesem Spiel einen Kapseleinriss zugezogen habe und vorerst ausfallen wird. Über die genaue Ausfallzeit des schnellen Stürmers konnten allerdings noch keine genauen Angaben gemacht werden. Es bleibt daher abzuwarten, wer Coman im Sturm der Münchener Bayern in den kommenden Wochen ersetzen wird. Trainer Hansi Flick stehen sowohl Serge Gnabry als auch Ivan Perisic als sinnvolle Alternativen zur Verfügung.

Der Spielplan des FC Bayern München bis zur Winterpause

In den kommenden Wochen wird der deutsche Rekordmeister aus München vorerst auf die Dienste des Flügelstürmers Kingsley Coman verzichten müssen. Bis zur Winterpause, kurz vor Weihnachten, warten auf die Bayern allerdings noch einige knifflige Aufgaben. Um auch diese Spiele erfolgreich bestreiten zu können, muss der voraussichtlich längerfristige Ausfall von Coman unbedingt kompensiert werden. Am kommenden Spieltag der deutschen Fußball-Bundesliga, haben die Bayern ein Heimspiel gegen den zuletzt sehr formschwachen SV Werder Bremen. Die Bremer verloren zuletzt vor eigenem Publikum völlig überraschend gegen das damalige Tabellenschlusslicht aus Paderborn. Ein Sieg in der Allianz Arena gegen das Team von Trainer Patrick Kohlfeld ist daher in jedem Fall Pflicht. Die drei Punkte sind zudem besonders wichtig, um den Anschluss an den aktuellen Tabellenführer, Borussia Mönchengladbach, nicht komplett zu verlieren. Nach dieser Begegnung wartet ein Auswärtsspiel beim SC Freiburg. Das Team aus dem Breisgau kann in der aktuellen Hinrunde der Fußball-Bundesliga durchaus als Überraschungsmannschaft bezeichnet werden. Nachdem den Freiburgern für diese Saison viele Probleme vorhergesagt wurden, konnte sich die Mannschaft von Trainer Christian Streich absolut positiv hervortun und rangiert derzeit sogar auf einem Europa League Platz. Zum Abschluss der diesjährigen Hinrunde wartet mit dem VfL Wolfsburg ein vergleichsweise machbarer Gegner. Daher verwundert es nicht, dass der FC Bayern die maximal möglichen 9 Punkte bis zur Winterpause, unbedingt noch einfahren möchte.

Lädt...